Poppel Form & Funktion - Lifestyle & Ergonomie für Ihr Heim und Büro.

Ergonomische Praxis- & Büroeinrichtungen sowie rückenschonende Stühle ganz individuell.

Beratung & Planung

Der wesentlichste Aspekt bei der Entwicklung Ihrer Büroeinrichtung oder Arbeitsplatzes stellt die individuelle Planung und Konzeption dar.
Unsere Beratung und Planung beinhaltet nicht nur die Erfahrungen um ein harmonische Miteinander von Form und Funktion der Möbel.
Wir berücksichtigen auch Lichtverhältnise und Farbedesign je nach Räumlichkeit des Büroarbeitsplatzes für eine wohlige Atmosphäre.

Gerne planen, entwerfen und fertigen wir auch spezielle Möbel oder Aplikationen.

48 Stunden Lieferung für Schränke, Regale und Tische

Terminverzug und lange Lieferzeiten der Einrichter oder Lieferanten gehören zur Vergangenheit.
Mit passenden Partnern und dem dadurch möglichen 48h-Schnelllieferprogramme bieten wir Realisierungen, innerhalb kürzester Zeit.

Montage der Möbel und Kundendienst

Wir bieten Ihnen umfangreichen Service in den Bereichen Möbelmontage und Kundendienst. Grundlage dafür ist unsere langjährige Erfahrung bei der Montage von Praxismöbeln und Büroeinrichtungen.

Lieferung & Möbelmontage - Dazu gehört die Lieferung und Montage ihrer kompletten Büro- oder Praxiseinrichtung bzw. Wohnlandschaft. Für alles Individuelle und zusätzliche Sonderanfertigungen können wir direkt das Knowhow unserer Firmeneigenen Schreinerei nutzen.

Auch für anstehende Reparaturen oder bei der Bearbeitung von Reklamationen stehen wir ihnen gerne auch in Zukunft zur Seite.



Bewilligung von Zuschüssen für rückengerechte Stühle, Büromöbel und
Arbeitshilfen durch Träger der gesetzlichen Rentenversicherung


1. Wo stelle ich meinen Antrag?
-Bundesversicherung für Angestellte BfA
-Landesversicherungsanstalt LVA
-Berufsgenossenschaft
-Knappschaftsversicherung
-Arbeitsämter

2. Wer kann einen Antrag stellen? 
Jeder Versicherte, bei dem die berufliche Rehabilitation und das notwendige Hilfsmittel zur Aufrechterhaltung und Erhalt der Arbeitsfähigkeit und des Arbeitsplatzes dient.

3. Was brauche ich zur Antragstellung? 
-Den Antrag auf Leistungen zur Rehabilitation und Zusatzfragebogen
(Beide Formulare erhalten Sievon Ihrem Rentenversicherungsträger).
-Das ärztliche Attest vom Facharzt (Orthopäde) oder den Entlassungsbericht der Rehaklinik (Klinik).
-Ausführliche Tätigkeitsbeschreibung, bzw. Stellen-beschreibung.
-Einen Kostenvoranschlag von unserem Team. » info@popello.de 

Reichen Sie die oben bezeichneten Unterlagen möglichst vollständig bei Ihrem Kostenträger ein. Sie verkürzen damit die Bearbeitungszeit. 

4. Welche Hilfsmittel werden im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation bewilligt oder bezuschußt? 
Stehpulte, Bürostühle, Arthrodesenstühle, Autositze, LKW-/Bussitze, technische Arbeitshilfen und Transporthilfen im Betrieb.

5. Wer ist bei der Antragsstellung oder bei offenen Fragen behilflich? 
-Die Reha-/Sozialarbeiter der Rehakliniken.
-Die Rehaberater der Rentenversicherungsträger.
-Die Technischen Berater der Arbeitsämter.
-Die behandelnden Ärzte und Betriebsärzte.

6. Wichtig! Der Antrag muß vor (ansonsten erlischt der Anspruch) der Anschaffung eines Hilfsmittels bei einem der zuständigen Kostenträger gestellt werden. Diese sind: 
-Rentenversicherungen: 15 Jahre versicherungs-pflichtige Beschäftigung oder 5 Jahre versicherungs-pflichtige
Beschäftigung und Heilverfahren mit anschließender Kur (AHB) oder wenn Rente ansteht.
-Berufsgenossenschaft: Nach Arbeits- oder Wege-unfall.
-Arbeitsamt: Alle anderen Fälle unter 15 Jahren ver-sicherungspflichtiger Beschäftigung.
-Hauptfürsorgestelle: Studenten, Beamte, oder Sonderfälle. Voraussetzung: 50% GdB oder 30% mit Gleichstellung.